Suche
  • Andrea Conrad

Das war das GREENfluencing in Kitzbühel

#estutnichtweh lud am 24.4.2021 zusammen mit der Stadt Kitzbühel und den Marketingtanten zum gemeinsamen Clean Up.


Die Aktion wurde von den Kitzbühelern begeistert angenommen und tatkräftig unterstützt. Auf 7 vordefinierten und zahlreichen „privaten“ Routen wurde eifrig Müll gesammelt.


Mit 5 VertreterInnen von #estutnichtweh waren wir ein starkes Team vor Ort. Renate und Bernd – unsere Präsidenten, Romy, Christoph und Andrea. Endlich durften wir und auch unser schöner Pavillon nach über einem Jahr (Zwangs-)Pause mal wieder unter die Leute. Und die freuten sich! Die Stimmung war so großartig wie das strahlende Wetter.

Zahlreiche umweltbewusste ortsansässige Vereine sammelten etwa 4 Stunden lang rund um Kitzbühel gemeinsam Müll. Darunter die Naturfreunde und Fischer, die Rotarier, der Turnverein, der Trachtenverein und der Curling Club. Unterstützt wurden wir außerdem von vielen engagierten Freiwilligen und Familien.


Die traurige Seite der Aktion: die Ausbeute war enorm. Die gesamte Ladefläche eines Kleintransporters vom Bauhof der Stadt Kitzbühel füllten wir mit dem gesammelten Müll. Darunter unter anderem eine Klobrille, die wohl jemand im Wald „vergessen“ hatte.


Das Ziel der Aktion war neben dem Säubern der Natur nach einem langen schneereichen Winter, auch die Bewusstseinsbildung für Nachhaltigkeit im Umgang mit unserem Lebensraum, der Natur und ihren Ressourcen.


Was uns besonders freut: Aufgrund des genialen Erfolges und des großen Zuspruchs will Kitzbühel ab jetzt jedes Jahr den April explizit unter das Motto GREENfluencing stellen.


Wir bedanken uns herzlich bei der Stadt Kitzbühel und den Marketingtanten für die Einladung und die großartige Zusammenarbeit und bei allen TeilnehmerInnen für das große Engagement und die Bereitschaft, zusammen für mehr Nachhaltigkeit aufzustehen!



45 Ansichten0 Kommentare